Tag 6 - Mittwoch- 18.10.2017 
Sunrise: 07:57   Sunset: 19:07

Childress, TX - Canyon, TX

Rote Steine und Mückeplage

Zum Glück haben wir in unserem Zimmer, das nach hinten rausging, nicht viel von den Trucks gehört und haben daher gut geschlafen.

Es ist noch dunkel, als wir das Hotel verlassen. Wie jeden Morgen fahren wir zur Tankstelle, holen uns Eis für die Kühlbox und tanken den Wagen voll.

Über die gut befahrene 283 geht es nach Estelline, TX. Viel gibt es nicht zu sehen in dem kleinen Ort.

Auf dem Weg nach Memphis, TX, lässt der Verkehr zum Glück nach – ab und an gibt es keine andere Möglichkeit, als über die großen Highways zu fahren.

Memphis ist ein schöner Ort, auch hier gibt es einen Platz in der historischen Altstadt. Meistens ist in der Mitte der Orte ein Courthouse und drum herum sind die Geschäfte angeordnet.
So ist es auch hier in Memphis, TX.

Die restlichen Orte auf dem Weg nach Turkey geben nicht viel her, wir fahren durch eine flache Landschaft mit vielen Baumwollfeldern.

In Turkey angekommen, fahren wir erst durch den Ort durch, um zu einem ganz besonderen Highlight zu kommen. Diese Location haben wir 2013 entdeckt und waren schon damals fasziniert.

Wir finden es hier auch heute wieder klasse, leider weht es heute nicht so stark wie gestern, sonst käme zu der bizarren Location noch ein bizarres Geräusch hinzu, denn wenn sich die Windräder im Wind drehen, hört sich das einfach krass an.

Seit 2013 ist hier sicher der ein oder andere Sturm drübergezogen, denn wir haben den Eindruck, dass noch mehr Windräder auf dem Boden liegen.
Wir knipsen uns fest.

Als wir uns lösen können, fahren wir noch nach Turkey weiter, dieser kleine Ort ist sehr schön und nicht vieles ist verfallen, es gibt sogar zwei alte, hergerichtete Tankstellen.
Im Turkey Hotel kann auch wieder übernachtet werden.

Nach einer weiteren halben Stunde Fahrt haben wie unser Tagesziel erreicht, den Caprock Canyons State Park.

Im Visitor Center zahlen wir den Eintritt von 4$ pro Person. Dann fahren wir zum Trailhead des Canyon Loop Trails. Heute ist es deutlich wärmer als gestern und die Sonne brennt ganz schön runter. Es sind, als wir loslaufen, ca. 28 Grad. Wir schmieren uns mit Sonnencreme ein.

Als wir gerade losgehen wollen, kommt ein Paar zurück zu seinem Auto, die sagen, wir sollen Bug-Spray mitnehmen. Also kommt das Bug-Spray noch über die Sonnencreme. Zusätzlich nehmen wir es mit.

Der Weg fängt gleich wunderbar an, es geht durch rote Felsen, der Weg ist sandig. Das gefällt uns super gut. Zudem ist alles an Pflanzen schön grün.
Das heißt, es ist feucht, und daher sind hier auch viele Mücken, nein nicht viele, extrem viele. OFF Deep Woods versagt, wir sprühen uns immer wieder ein, aber die Viecher sitzen zu 1000 auf unseren Körpern. Die stechen durch die Kleidung durch. Das ist kein Spaß, hier zu laufen, aber wir ziehen das durch. Tanzen wir eben den Schuhplattler, während wir wandern.

Leider können wir kaum anhalten und Bilder machen, weil sonst die Mücken noch mehr auf einen zukommen, als während man in Bewegung ist.

Dass hier so viele Mücken unterwegs sind, hätten wir nicht gedacht, das waren weitaus mehr als in den Sümpfen von LA oder MS.

Erst als wir auf dem Berg sind, werden es weniger und wir können den Weg besser genießen.

Natürlich müssen wir den Weg auch wieder runter und es geht wieder am Flussbett entlang durch die Mückenplage. Nervig.

Dennoch hat uns der 11,3 km lange Weg sehr gefallen, es ging rauf und runter und durch eine wunderschöne Landschaft. Nach 3 Stunden und 31 Minuten sind wir zurück am Parkplatz.

Von dort aus fahren wir zum See zu einem der Picknicklätze und bleiben dort eine ganze Weile sitzen, picknicken und ruhen uns aus. Zum Glück gibt es hier weniger Mücken.

Wir verlassen den Park am späten Nachmittag, sehen uns aber noch den Ort Quitaque, TX an.

Dann folgen wir der 86 nach Silverton, TX, dort biegen wir auf die 207 nach Norden ab und fahren durch den Ort Wayside, TX.

Wir wollen zum Sunset noch ins Buffalo Lake National Wildlife Refuge, aber noch bevor wir dort ankommen, geht die Sonne unter.

Wir halten daher an der Straße, um den Sunset zu fotografieren. Als es dunkel ist, fahren wir nach Canyon ins Hotel.

Wir checken in das schon ältere Holiday Inn Express Hotel ein. Am Abend fahren wir noch zum Walmart und United einkaufen. Dort holen wir uns ein leckeres Gericht für die Mikrowelle, das wir ganz gemütlich im Hotelzimmer verspeisen.

Fakten des Tages:
Wetter: 11°C bis 31°C Sonnig mit ein paar Wolken am Abend
Sights: Turkey, Caprock Caynon State Park
Wanderungen: Long Canyon Hike ca.12km
Abendessen: Nudeln und Metballs von UDIS
Hotel: Holiday Inn Express
Hotel: Holiday Express & Suites - 2901 4th Avenue Canyon, TX 79015
Bewertung: mittel +-
Bemerkung: das Hotel ist schon recht alt, könnte mal renoviert werden - aber es war sauber
Hike des Tages: Caprock Canyons State Park
Name des Hikes: Upper Canyon Hike
Länge: ca. 12 km
Zeitbedarf: ca. 3 Stunden 10 Minuten
Beschreibung: ein wundervoller Hike durch das Tal, dann auf den Berg und wieder runter

Route des Tages

   weiterführende Links