Tag 21 - Donnerstag - 02.11.2017 
Sunrise: 07:34   Sunset: 18:22

Pine Bluff, AR - Kingsland, AR - Caddo Lake, TX - Bossier City, LA

Normal wäre das jetzt der letzte Tag einer durchschnittlichen USA-Reise mit 3 Wochen, aber wir haben 34 Tage Urlaub und das ist grandios, das heißt, wir sehen noch einiges an Orten, Landschaften und Sights.

Es ist wieder ein wolkiger Morgen, aber es ist nicht mehr so kalt wie vor ein paar Tagen, sondern eher warm.
Nach einem guten Frühstück fahren wir von Pine Bluff aus nach Süden, wir nehmen den Highway 79 über Rison nach Kingsland.

In Kingsland ist Johnny Cash geboren, es erinnert ein kleines Denkmal an ihn.

Weite Teile dieser Wälder hier in der Ecke sind reine Holzwirtschaftswälder, dementsprechend viele Holzlaster heizen die Highways entlang, keiner hält sich an irgendwelche Geschwindigkeitsbegrenzungen.

Das nervt etwas, weil wir immer einen Truck am Arsch haften haben. Ganz kleine Straßen oder Feldwege gibt es leider nicht so viele.

In Fordyce, AR, legen wir wieder mal eine längere Fotopause ein, das Licht ist toll und der Ort gefällt uns.

30 Minuten später weiter entlang der 79 erreichen wir Camden, AR – wieder gibt es eine Fotopause für den kleinen Ort.

Lewisville, AR, gefällt uns besonders gut. Hier wird auch versucht, den Ort wieder aufzubauen. Ich bezweifle, dass es gelingen wird.

Nach einer weiteren Stunde Fahrt sind wir an der Staatsgrenze von Arkansas zu Louisiana angekommen. Wir verlassen jetzt Arkansas endgültig.

Wir machen noch einen letzten Abstecher zum 3-Staaten-Eck von AR, LA und TX. Ist aber nichts Besonderes.

Rechts und links der Straße wird die Landschaft schon sumpfiger, bei diesem Anblick freuen wir uns auf den Caddo Lake.
Der Caddo Lake liegt genau auf der Grenze von Texas und Louisiana. Wir erreichen den Ort mit dem lustigen Namen „Uncertain“.

Dort fahren wir zum See und gucken mal, ob wir bei einer der Bootstouren mitfahren können. Wir hatten nichts vorgebucht, weil wir im Urlaub ungerne Termine ausmachen.

Wir haben Donnerstag und es ist kein Feiertag, daher sollte das spontan zu machen sein. Ist es auch, gleich beim ersten Shop lösen wir ein Ticket für die Fahrt. Preislich sind die alle gleich, man wird ca. 50$ für 2 Personen los für eine etwa 1-stündige Bootsfahrt. Wir erfahren allerdings, dass es keine Alligatoren gibt, es sind eh nur ca. 50 im ganzen See und zurzeit ist es wohl zu kalt, dass man sie sehen kann.

Die nächste Tour geht in ca. 45 Minuten, um 16:00 Uhr, daher fahren wir noch etwas rum in Uncertain, TX.

Dann geht es los. Mit uns auf dem Boot, das für ca. 10 Personen ausgelegt ist, befindet sich ein weiterer Gast, es stellt sich heraus, es ist ein schweizer Fotograf.

Der Captain fährt das Boot für uns an ein paar schöne Stellen, wir befinden uns mit dem Boot allerdings in keiner Weise auf dem See an sich, sondern fahren damit praktisch den Kanal entlang und biegen dann kurz in den Caddo Lake bei Uncertain. Dort stehen die großen Zypressen im See, das schaut schon toll aus. Schön sind auch die Häuser am Kanal. Ab und zu sehen wir Fischreiher und Schildkröten.

Die ganze Fahrt dauert ca. 2 Stunden, geplant war 1 Stunde, das hat sich also schon gelohnt. Der Fotograf aus der Schweiz ist allerdings etwas enttäuscht, obwohl es schon seine zweite Fahrt hintereinander ist, hat er wohl noch nicht das im Kasten, was er sich gewünscht hat.

Blöd, wenn man abliefern muss für ein Buch oder einen Kalender, da haben wir es gut. Wir genießen die Fahrt sehr, erst machen wir viele Bilder, dann setzen wir uns einfach hin und gucken aufs Wasser.

Als wir das Boot verlassen, ist es schon kurz vor 18:00 Uhr. Wir verabschieden uns von dem Captain und dem Fotografen und fahren dann nach Bossier City. Eigentlich wollten wir, da es schon dunkel ist, schnell ins Hotel, aber das wird nichts. Erst müssen wir noch am Red River halten und Bilder von den Casinos machen. In Bossier City gibt es davon etliche, für alle haben wir aber keine Zeit, das nächste Mal dann.

Wir parken bei einer Shopping-Mall und machen ein paar Fotos, dann geht es aber wirklich ins Hotel – Hunger haben wir auch.

Im Hotel ist es richtig voll, gut, dass wir vorgebucht hatten. Auch beim Texas Roadhouse gegenüber ist die Hölle los. Aber uns ist heute mal nicht nach Fertiggerichten, sondern nach was Richtigem. Das Essen schmeckt uns auch sehr gut.

Das war wieder ein langer und wunderbarer Tag.

Fakten des Tages:
Wetter: Wolkig und 20°C am morgen - sonnig bis 30°C am Nachmittag
Sights: Caddo Lake, Bossier City
Wanderungen: -
Abendessen: Texas Roadhouse - Salat + Chicken
Hotel: Hampton Inn & Suites (Hilton)
Hotel: 1005 Gould Drive, Bossier City, Louisiana, 71111, USA
Bewertung: gut +++
Bemerkung: Standard Hampton Inn am Rande der Stadt - Nahe der Interstate.
  Route des Tages: Pine Bluff, AR - Caddo Lake, TX - Bossier City, LA

   weiterführende Links