Tag 1 - FRA - Seattle Tacoma Airport – Pendleton, Oregon - 22.08.2009

Um 07:00 sind wir aufgestanden und zum Flughafen gefahren, unser LH-Flieger ging um 11:40 nach Seattle.
Wir sind pünktlich gestartet und nach knappen 10 Stunden in Seattle angekommen.
Der Flug ging einigermaßen schnell herum, da wir trotz Kindergeschrei 2 Reihen vor uns ein bisschen schlafen konnten, den Rest der Zeit haben wir uns mit dem Unterhaltungs-Programm vertrieben, die Filme waren zwar sehr schlecht, aber kurzweilig.

Die Einreiseprozedur hat fast 1 Stunde gedauert, das haben wir noch nie erlebt, dass es so lange gedauert hat.
Grund: Zur gleichen Zeit ist ein Flieger aus Korea gelandet, und die meisten Koreaner vor uns haben die Officers nicht verstanden und hatten ihre Formulare nicht ausgefüllt, was wohl daran lag, dass sie wahrscheinlich auch während des Fluges nicht 1 Sekunde die Aufmerksamkeit von ihren Ipods oder sonstigen Minispielekonsolen ließen.
Bei uns alten Hasen hat das Ganze dann keine 2 Minuten gedauert und wir waren endlich wieder in den USA.
Die 3,5 Monate zu warten hat sich gelohnt, schon im Flugzeug hatte ich eine tolle Sicht über Kanada und den Norden der USA, Unglaubliches hat die Natur hier wieder mal vollbracht, einfach toll.
Unser Auto, einen Chevy Impala, konnten wir zum Glück innerhalb von 5 Minuten besteigen, endlich raus aus dem unübersichtlichen, schon recht runtergekommenen Flughafen von Seattle.
Seattle 15:00, strahlender Sonnenschein, 21 Grad, wow.

Von der Stadt selber haben wir heute nicht viel mitbekommen, da wir uns nach einem kurzen Stopp beim Safeways direkt auf den Weg zu unserem Hotel in Pendleton, Oregon, gemacht haben.
Der Weg dorthin war einfach grandios, erst führte uns die Straße über den Snoqualmie Pass durch eine schöne Berglandschaft, um dann nach ein paar Kilometern in eine Steppe überzugehen, dann an einem großen Stausee entlang und an beeindruckenden Felsformationen vorbei.
Wir waren wie immer sehr beeindruckt und konnten uns nicht sattsehen, endlich wieder hier. Das Wetter wurde immer besser, unterwegs waren es teilweise 27 Grad, und das um 19:00 am Abend.
Um 21:00 sind wir dann in Pendleton im Best Western, das wir vorgebucht hatten, angekommen. Ab ins Zimmer, noch schnell unsere Notebooks an den Strom und einen kleinen Video gedreht, dann sind wir ins Bett gefallen.
Jetzt ist es 06:25 und wir sind seit ca. 2 Stunden wach. Draußen wird es langsam hell, das Frühstück wartet auf uns, wir machen uns danach auf den Weg zum Palouse Falls.
Wir sind sehr gespannt.

Wetter: heiter bis wolkig ca. 27°
Sights: -
Wanderungen: -
Abendessen: -
Hotel: Best Western Pendleton Inn
Bewertung: gut +++
Bemerkung: gutes Hotel mit sehr großen Zimmern und tollem Frühstück