Tag 4 - Montag - 16.10.2017 
Sunrise: 07:41   Sunset: 18:56

Dallas, TX - Lawton, OK

Wir versuchen vor der Rushhour raus aus Dallas zu kommen, es klappt aber nicht ganz. Ich versuche die Toll Road zu meiden, dazu müssen wir aber kreuz und quer durch Wohn- und Industriegebiete fahren, das kostet Zeit. Jede Ampel ist rot und es ist natürlich voll.
Irgendwann geht es dann aber wieder vorwärts, die ersten Berufstätigen sind bei der Arbeit – jetzt sind nur noch die Soccer-Mums unterwegs.

In Denton, TX, sind wir gegen halb 9, das schöne Campus Theater steht noch halb im Schatten. Zudem ist im Ort noch das Courthouse fotogen.

Es ist heute Morgen extrem klar, nicht ganz so warm wie vorgestern um diese Zeit, aber lieber klar und kühl als schwül und bedeckt.

Hinter Denton gibt es kaum eine andere Möglichkeit zu fahren als über die Interstate, alles andere wären große Umwege geworden. So fahren wir bis Gainesville über die I-35.

Bei Gainesville soll es die Big People geben, eine Sammlung von Muffler Men, die müssen wir natürlich sehen.

Wir halten kurz im Ort, denn die Adresse wird vom Navi nicht gefunden, wir fragen einen Mann, der dort gerade so rumsteht, ob er die Big People kennt. Er weiß sofort, was wir meinen und er schickt uns immerhin in die richtige Richtung. Ansonsten kann er den Weg nicht beschreiben.

Da sind sie, die 5 Muffler Men. Unmittelbar an der Straße stehen sie rum.

Es sind zwei Big Johns, ein Uniroyal Gal, zwei Original Muffler Man. Wir lichten diese von allen Seiten ab. Tolle Gruppe, das gefällt uns.

Es geht weiter über den Highway 82 nach Westen. Muenster ist der nächste Ort, dieser ist wie viele Orte in Texas deutsch geprägt.
Der Versuch, die beiden Häuser – Fischer’s Meat Market und das Schilling Haus – bayrisch aussehen zu lassen, klappte nicht ganz, aber ist lustig anzusehen.

Saint John ist dann wieder eher amerikanisch, um einen Platz herum steht die Ansammlung von Häusern, die das Zentrum des kleinen Ortes bilden.

Etwas außerhalb des Ortes besuchen wir den Running N Ranch Art Park. Hauptattraktion hier ist die Ladybug Ranch. Neben den VW-Käfern stehen noch ein paar andere Objekte auf der stachligen Wiese rum.

Nach einem ausgiebigen Fotoshooting geht es weiter auf der 82 nach Westen, bis wir Nocona erreichen. Wer kennt sie nicht, die berühmten Nocona Boots, einst wurden sie in dieser Fabrik gefertigt. Vor kurzem kaufte ein Paar aus Dallas das alte Gebäude und sie richten es her als Event Center, es gibt auch einen neuen Boot Store.

Nach einem Small Talk mit der Besitzerin vor dem Gebäude drehen wir noch eine Runde im Ort, um ein paar schöne Gebäude zu fotografieren.

Dann machen wir uns ohne größeren Fotostopp auf den Weg zum Wichita Mountain Wildlife Refuge. Zwischendurch überfahren wir die Grenze zu Oklahoma.
2013 wurde uns der Eintritt wegen des Shutdown verweigert, also mussten wir noch mal wiederkommen.

Heute hatten wir Lust, noch eine kleine Runde zu laufen, wir fuhren, nachdem wir kurz im Visitor Center waren, zum Lost Lake, um von dort aus zu den Narrows zu laufen.
Der Kite Trail geht erst kurz am Lost Lake vorbei, dann über eine kleine Anhöhe wieder runter. Von der Boulder Picknick Area aus soll ein Pfad zu den Narrows führen.

In diesem Park ist aber keine Beschilderung vorhanden, so finden wir den Weg nicht. Es gibt immer wieder Trampelpfade mit Abzweigungen, aber ohne Schilder oder Zeichen. Das ist uns zu blöd, dann eben nicht.
Wir laufen dann an der Straße zum Lost Lake Trailhead zurück, wo wir am Auto ein kleines Picknick einlegen.

Die Zeit rennt, die Sonne steht schon tiefer, als wir noch einen kleinen Weg um einen anderen See gehen. Zum Sonnenuntergang wollen wir zur Holy City of Wichitas. Als wir dort ankommen, ist bereits geschlossen. Dabei ist es noch gar nicht so spät.

So fahren wir als Alterative zum Mount Scott hoch. Hier ist es sehr voll, die Leute aus Lawton joggen hier, fahren Rad und treffen sich mit ihren Trucks und anderen getunten Autos hier oben für den Sunset. Es ist aber auch eine tolle Aussicht.

Bevor es richtig dunkel wird, fahren wir den kurvigen Weg wieder runter und suchen dann unser Hotel auf.

Wir bekommen ein schönes King-Size-Zimmer. Später fahren wir noch zum Chili’s und essen dort Salat und Burger.

Fakten des Tages:
Wetter: 10°C bis 22°C Sonnig
Sights: Big People, Wichita Mountain Wildlife Refuge, Mount Scott
Wanderungen: Kite Trail, Narrows Trail
Abendessen: Chil's Bar & Grill - Salat + Burger
Hotel des Tages: Hampton Inn
Hotel: Hampton Inn & Suites Lawton, OK
Bewertung: sehr gut ++++
Bemerkung: Alles super im Hotel schönes Zimmer guter Service
Hike des Tages: Wichita Mountains Wildlife Refuge
Name des Hikes: Kite Trail / Narrows
Länge: 5,5 km
Zeitbedarf: ca. 1:40 h
Beschreibung: Schöner kleiner Hike - allerdings schlecht ausgeschildert
  Route des Tages: Dallas, TX - Gainesville, TX - Lawton, OK

487,72 km

Bilder des Tages:
Seht Euch alle Bilder in der Galerie an - es sind insgesamt 100
Tag 4 - Montag - 17.10.2017 - Dallas, TX - Lawton, OK