Tag 5 – 20.04.2017

  Donnerstag
  Sunrise: 06.53
  Sunset: 20.40

Pictured Rock National Lakeshore - Munising, MI (Marquette, MI)

   „Nasty Weather, eh?“

Wie versprochen regnet es heute, aber wir sind ja Optimisten und denken uns, dass es im Laufe des Tages aufhören wird. So lassen wir es erst mal ruhig angehen und frühstücken ganz in Ruhe. Im Hotel gibt es sogar glutenfreie Muffins.

Dann überlegen wir, wie wir den Tag gestalten, auf jeden Fall wollen wir wandern gehen, aber bei den Temperaturen und dem Regen wird das nicht den ganzen Tag in Anspruch nehmen.
Marquette heißt sie nächste größere Stadt, in der es auch große Läden gibt, da fahren wir hin und sehen uns am Vormittag dort mal um.
Der Highway 28 führt dorthin, es sind ca. 40 Meilen. Es geht meist am Lake Superior entlang, der ist echt riesig, dieser See, es treiben noch Eisschollen drauf.

Es gibt kleine Orte mit schönen Namen wie Christmas und Au Train. Immer wieder gibt es deutsche Küche oder das, was sie dafür halten.

Ca. eine Stunde später erreichen wir Marquette, dort gehen wir in eine kleine Mall. Wir betreten die Mall bei JC Penny, normal gucken wir uns diesem Laden nie um, aber wir haben Zeit.
Wir stöbern ein wenig und da sehe ich eine Jacke, dick, wasserdicht, zwar für Männer, aber auf 10$ reduziert von 200$. Ist das ein Fehler? Kaum zu glauben, alle anderen Jacken kosten, obwohl runtergesetzt, doch einiges mehr. Die nehmen wir mit, passen tut sie uns beiden. Wir haben zwar Regenjacken dabei, die wir über unseren Daunenjacken tragen müssten, von dem her ist so eine Jacke doch besser. Wir gehen zur Kasse und zahlen tatsächlich nur $10,06 für diese tolle Jacke.

Es geht weiter in der Mall, dort schließt gerade ein Sportgeschäft, es gibt Angebote bis 80% reduziert, hört sich gut an. In der Kinderabteilung hängt eine Jacke, wasserdicht, weil es eine Skijacke ist, und die ist richtig schön dick, das Beste für so ein Wetter. Preis 26,30$. Passt! An der Kasse zahle ich 27,56$. Wie geil ist das denn bitte.

Jetzt haben wir beide eine tolle Jacke für dieses schöne Regenwetter. Diese wollen wir jetzt auch nutzen, aber vorher fahren wir noch schnell zum Walmart. Mario hat mich schon mal rausgelassen, er parkt das Auto, in der Zwischenzeit schüttet es nämlich wie aus Eimern, zum Teil geht der Regen in Schnee über.

Als ich so im Eingang stehe, sagt eine Frau zu mir: „Nasty Weather, eh?“ Das war so lustig, denn kurz vorher haben wir noch Katherine Ryan bei Netflix angeschaut, die sich genau über diese „eh“, gesprochen ein langgezogenes „Ey“, was man in Kanada sagt, lustig macht. Kaum hatte die Dame das zu mir gesagt, musste ich sehr lachen, das hörte sich wirklich sehr schräg an.

Mario wunderte ich etwas, als er reinkam, warum ich mich so freute. Wir sagten diesen Satz heute im Laufe des Tages öfter.
Jetzt waren aber alle Einkäufe erledigt und es ging zurück nach Munising, erst mal kurz ins Hotel zum Umziehen und dann in den Pictured Rock Park. Dort fuhren wir ganz hinter bis zum Trailhead von Chapel und Mosquito Falls.

Außer unserem stand ein weiteres Auto auf dem Parkplatz. Nachdem wir uns in unsere neuen Jacken eingepackt und die Regenhosen angezogen hatten, ging es auch schon los.

Der erste Hike ging zum Chapel Falls. Der Weg war den ganzen Winter nicht gewartet worden, es lagen viele Bäume rum und ab und zu mussten wir klettern. Teilweise stand der Weg auch unter Wasser. Das machte uns aber nichts aus, wir laufen gerne solche Wege und wir spazieren auch gerne durch den Regen. Es schüttet auch nicht mehr aus Eimern, sondern es war eher ein stärkerer Drizzle.

An den Chapel Falls kam man, ohne sich den Hals zu brechen, nicht wirklich gut ran. Im Sommer wären wir sicher an eine gute Stelle geklettert, aber nicht bei Schneeresten und Nässe. So liefen wir wieder zurück.

Am Parkplatz angekommen, wanderten wir dann auch noch den zweiten Hike zum Mosquito Falls. Dieser war etwas länger und auch schöner, es ging über einen schmalen Weg auf und ab. Und natürlich waren wir ganz alleine, das ist schon super, wenn einem im Wald keiner begegnet.

Der Wasserfall ist auch echt schön. Trotzdem ist Fotografieren bei Regen und Kälte kein Vergnügen, daher taten es ein paar wenige Fotos.

Es hörte auch zwischendurch mal auf, um 5 Minuten später wieder anzufangen, also liefen wir zurück. Insgesamt waren wir sicher 3,5 Stunden unterwegs gewesen, das muss auch reichen. Also zurück nach Munising.

Den anderen Teil vom Park hatten wir uns ja am Vortag schon angeschaut, so fuhren wir am späten Nachmittag zurück ins Hotel und machten uns dort einen gemütlichen Abend. Wir aßen noch mal ein Fertiggericht und Snacks.

Wetter: Regen, Schneeregen, wolkig, ca. 3° C
Sights: Pictured Rock National Lakeshore
Wanderungen: Chapel Falls, Mosquito Falls zusammen ca. 8km
Restaurant: Fertiggerichte aus der Mikrowelle
Hotel: Holiday Inn & Suites, Munising
Bewertung: sehr gut ++++
Bemerkung: sehr gutes Hotel, freundliches Personal und Seeblick
Hotel: 130,61$
Eintritte: $
Abendessen: $
Mittagessen: $
Lebensmittel: 28,85$
Sonstiges: 7,42 + 38,16 (Kleidung)$
Sprit: 23,06$

Gesamt: 228,46$

210,62km