Tag 16 - 01.05.2017

  Montag
  Sunrise: 05:35
  Sunset: 20:01

Dickinson, ND - Theodore Roosevelt Nationalpark - Dickinson, ND

   „Wild Mustangs!“

Das Hotel in Dickinson ist echt super, es ist noch recht neu, zumindest renoviert. Das Frühstück ist auch super.
Wir lassen es langsam angehen, denn es liegt der ganze Tag im Park vor uns.
Angeblich soll es heute wieder kühler sein und es ist auch Regen angesagt, na warten wir mal ab. Erst mal fahren wir in Dickinson zum Walmart und füllen unsere Vorräte auf.

In Belfield lacht die Sonne noch, dann wird es wolkiger und es sieht nach Regen aus. Kalt und windig ist es auch wieder. Vor allem oben am Painted Canyon Overlook bläst es kräftig.

Wir packen uns ein und laufen los, erst mal auf den Painted Canyon Natur Trail. Schon bald wird uns wieder warm, denn es geht auf und ab.

Der Trail ist eher kurz, wir wollen mehr und gehen daher noch den Painted Canyon Trail, der ganz runterführt und dann auf den Upper Paddock Creek Trail geht. Mal sehen, wie lange wir den laufen können und wollen.
Es schaut immer mehr nach heftigem Regen aus.

Bis auf ein paar Tropfen bleiben wir aber trocken. Nach ca. 3,5 km drehen wir um, wir haben zwar den Creek noch nicht erreicht, aber uns nervt das ständige Aus- und Anziehen, mit Regenjacke ist es zu warm, ohne zu kalt. Zudem sollten 8,3 km insgesamt auch erst mal reichen.

Zurück am Auto sehen wir, dass es hier total geschifft haben muss, der Weg ist nass und voller Pfützen. Das Auto stand schräg an der Straße und es hat reingeregnet. Amerikanische Wertarbeit eben. ☺

Dann geht es kurz in den schönen Ort Medora.
Anschließend noch mal ins Visitor Center, dort erfragten wir, wo wir denn eine bestimmte Hoodoo-Gruppe finden, das weiß aber keiner so recht, wir bekommen ein paar Tipps, wo wir gucken können.

Heute fahren wir den Loop andersrum als gestern. Wir halten am Badlands Overlook. Schaut toll aus mit den Wolken.

Am Caol Vein Trail machen wir eine kleine Mittagspause und gehen dann den Nature Trail von 1,3 km.

Irgendwo am Loop schlagen wir uns an einer Stelle in die Badlands, die nach Hooddos aussehen, und wir finden auch eine tolle Gruppe.

Dann gibt es doch einen kleinen Fotografen-Stau. Wilde Mustangs stehen auf einer Wiese an der Straße, es sind ganz viele, sogar Fohlen sind dabei, diese haben eine tolle Färbung. Schimmel, Graue und auch Bunte sind dabei. Wie geil.
Wir knipsen ohne Ende, die Pferde lassen sich kaum stören.

Die Bisons, die wir auch immer wieder sehen, halten uns auch noch mal eine Zeit auf. Der Tag geht schnell rum. Eigentlich wollten wir heute gar nicht bis zum Sonnenuntergang im Park bleiben, aber dann ist der Himmel so grandios, dass wir uns doch dafür entscheiden.

Wir gehen zum Wind Canyon, wo man eine tolle Sicht auf den Little Missouri River hat, das ist unser Sunset Spot.

Noch ist es aber etwas früh. Es weht hier so ein starker Wind, dass Marios Kappe runterfliegt. Zum Glück kann er sie noch erreichen.

Bevor die Sonne untergeht, machen wir uns noch auf die Suche nach Hoodoos, dazu laufen wir wieder querfeldein und finden auch ein paar.

Dann färbt sich der Himmel schon rötlich und es wird Zeit, zum Wind Canyon Overlook zurück zu gehen.

Dort erleben wir einen spektakulären Sunset. Diese Stelle ist einfach wunderschön. Und der Himmel ist grandios. Natürlich kann man das gar nicht so festhalten, wie es war. Man hat ja fotomäßig nicht den Rundumblick, die Atmosphäre, die Stille, all das.

Glücklich und zufrieden verlassen wir den Park, das war ein toller Abschluss für den Theodore Roosevelt Nationalpark. Hier kommen wir sicher noch mal her.

Die Fahrt über die Interstate zurück dauert ca. 40 Minuten, es ist schon dunkel. Dickinson passt aber trotzdem als Übernachtungsort für den Park.

Wir bestellen uns eine Pizza und Chicken Wings bei Dominos.

Wetter: 5°-14°, erst sonnig, dann windig und spektakuläre Wolken, ein paar Tropfen Regen
Sights: Theodore Roosevelt NP
Wanderungen: Painted Canyon Nature Trail, Painted Canyon Trail, Coal Vein Trail, Wind Canyon Trail
Abendessen: Dominos Pizza/Chicken Wings - Dominos, Dickinson
Hotel: Hampton Inn & Suites – Dickinson, ND
Bewertung: sehr gut ++++
Bemerkung: sehr gutes Hotel
Hotel: 131,4$
Eintritte: $
Abendessen: 29$
Mittagessen: $
Lebensmittel: 90,56$
Sonstiges: $
Sprit: 14,4$

Gesamt: 265,36$

194,9 km

Fotos des Tages (lohnt sich sind viele, viele mehr)!!
Tag 16 - 01.05.2017 - Theodore Roosevelt Nationalpark - Bildergalerie