MESA VERDE NATIONALPARK

Gründungsjahr: 1906
Fläche: 210 Quadratkilometer
Besucher pro Jahr: ca. 500.000
Anfahrt: Von Cortez, Colorado aus auf dem Highway 160 in östliche Richtung ca. 16km fahren. Dort beginnt bereits der Nationalpark
Von Farmingtion, New Mexico auf dem Highway 4917160 in nördliche Richtung bis Cortez, dann auf dem Highway 160 ca. 16km bis zum Parkeingang.
Reisezeit: Sommer, Herbst
Eintritt: $10 für 7 Tage pro Auto im Winter - $15 Mai bis September für 7 Tage pro Auto
Beschreibung:  Der Name bedeutet grüner Tafelberg
Unterkünfte: The Far View Lodge, sonst in Cortez oder Durango
Highlight: Cliff Dwellings
Akivitäten: Wandern, Ausblicke, Tierbeobachtungen, Archologie
Webseite: Offizielle Webseite des Mesa Verde Nationalparks
in der Nähe: Hovenweep NM, Aztec Ruins NM

Der Mesa Verde Nationalpark liegt im Südwesten des Bundesstaates Colorado. Der Name bedeutet grüner Tafelberg. Im Mesa Verde Nationalpark kann der Besucher sehr gut erhaltene Felswohngen der Anasazi Indianer besichtigen. Obwohl es sich um einen archäologischen Fundort handelt ist Mesa Verde ein Nationalpark, andere archäologische Fundstellen sind meist National Monuments. Der Berg auf dem sich der Park befindet ist ca. 2600 Meter hoch.

Die Felswohngen (cliff dwellings) wurden 1888 von zwei Cowboys, die nach Ihren Rindern suchten entdeckt. Es wurden Höhlendörfer, Erdwohungen und mehrstöckige Häuser vorgefunden, die das Leben eines ganzen Volkes erzählen. Viele der Behausungen der Anasazi sind zu besichtigen.

Reisezeit:
Der Park ist das ganze Jahr geöffnet, aber einige Einrichtungen sind im Winter geschlossen. Die Besichtigungen der Felswohngen finden nur eingeschränkt statt. Von April bis September blühen im Park viele Wildblumen.