Geisterstädte entstanden überall dort, wo Menschen aus divers Gründen die Ortschaften verlasen haben. In den USA sind diese Ghostowns besonders oft zu finden.

Teils sind es alte Minen Städte, die eh nur zu dem Zwecke die Mine (God, Silber, etc) auszubeuten errichtet wurden, nachdem das der Fall war verließen alle Leute die Orte wieder und ließen teilweise alles, was nicht wertvoll genug war oder zu sperrig war zurück.

Bei machen Orten erkennt man am Namen, welche Art von Mineralien in dem Ort gefunden wurde, wie zum Beispiel in Goldfield, oder Rhyolite.

Andere Geisterstädte wurden aus anderen Gründen verlassen, etwa weil ein großer Arbeitgeber wegfiel das Land nicht fruchtbar genug war, oder der Boden verseucht wurde, zum Beispiel in Picher Oklahoma.

Oder aber die Orte waren so klein dass einfach nur alle Bewohner verstorben sind und der Ort nicht neu besiedelt wurde. An manchen Orten gibt es einen alten Teil, der zur Ghosttown geworden und und einen neuen Teil, wo noch oder wieder Menschen leben.

Wir haben auf unseren Reisen schon einige dieser, teilweise wirklich gruseligen, Orte besucht, einige davon liste ich hier auf.

Manche Geisterstädte wurden für Touristen als Freilicht Museum aufbereitet, dort gibt es dann Souvenir Läden, Entertainment und Restaurants oder Zugfahrten.

Uns gefallen die Orte besser, die einfach verlassen wurden, und man keinen Menschen mehr antrifft.